Kala Learn to Play Starter Kit

Product Name:Kala Learn to play / KA 15-S
Marke:Kala
Klang:hervorragend
Stimmbarkeit:sehr gut
Saiten:hervorragend
Typ:Sopran
Rating:
Preis-/Leistung:hervorragend
Kala Learn to Play Starter Kit

Kala learn to play Ukulele KitWer die Ukulele spielen lernen möchte, der steht oft vor der schwierigen Entscheidung, was zusätzlich zur Ukulele noch gekauft werden sollte. Reichen YouTube Videos als Quelle? Brauche ich ein Stimmgerät oder tut es auch eine App? Gigbag ja oder nein?

Mit dem Kala Learn to Play Ukulele Kit probiert uns die Firma Kala – die für absolut hochwertige Ukulelen bekannt ist – die Entscheidung abzunehmen. Im Kit ist folgendes enthalten:

  • Kala KA 15-S Soprano Ukulele
  • Quick Start Guide
  • Gigbag

Zusätzlich:

  • Zugangscodes für Online Stunden
  • Tuning App

Grundsätzlich stellt sich die Frage: Braucht man das alles? Betrachten wir es zunächst aus der Perspektive des Preises: Die KA 15-S würde ohne Zubehör knapp unter 80 Euro kosten. Für 5 Euro zusätzlich bekommt man also noch 4 zusätzliche Items.

Aber: Die Tuning App und die Online Stunden sind für jedermann frei zugänglich (iTunes, Google App Store), so dass diese nicht in die Entscheidung mit einfließen sollten. Auch der Quick Start Guide ist nur bedingt hilfreich, kann also getrost außer Acht gelassen werden.

Trotzdem sind die 5 Euro für den Gigbag das Geld wert, denn Ukulelen verstauben erfahrungsgemäß sehr schnell, auch wenn Sie täglich bespielt werden. Natürlich muss das jeder für sich selbst entscheiden, ich würde hier aber auf jeden Fall zum Kit raten.

 

Klang

Der Klang ist warm und hell, ausgezeichnet wie man es von Kala gewohnt ist. Im Vergleich zu Modellen aus ähnlichen Preisklassen hat der Sound einfach mehr Bass, Volumen und Resonanz. Die KA 15-S braucht sich auch vor teureren Modellen nicht verstecken.

Viele günstige Ukulelen haben einen dünnen, schwachen Sound, was oft an der schweren Bausweise, dickem Finish und billigen Saiten liegt. Kala versteht es, genau diese Klippen zu umschiffen: Die KA 15-S ist leicht gebaut, und minimal gefinished und hat von Werk ab Aquila Saiten.

Haptik

Mechaniken der KA 15-SDie Kala ist natürlich nicht perfekt handgearbeitet, was man für den Preis aber auch nicht erwarten kann. Es gibt durchaus unsaubere Finishes, rauhe Kanten und kleine Austrittsstellen. Aber: Das tut vor allem dem Klang keinen Abbruch, der ja bekanntlich das wichtigste ist. Die Unsauberheiten sind „Jammern auf hohem Niveau“ und für ein Instrument dieser Preisklasse absolut akzeptabel.

Die Kala hat ein helles, mattes Finish und man kann die Maserung des Holzes noch erkennen, es fühlt sich aber ausgesprochen sanft und gut an – deutlich besser als das Plastik oder Harz Finish, dass man bei vielen günstigeren Ukulelen hat.

Preis-/Leistungsverhältnis

Wie schon erwähnt ist Kala dafür bekannt, sehr hochwertige Ukulelen herzustellen – und auch die KA 15-S ist keine Ausnahme. Definitv besser als alle Ukulelen unter 50 Euro, die ich bisher bespielen durfte, und zum Teil sogar besser als Ukulelen für 100 oder mehr Euro.

Fazit

Wer sich überlegt, Ukulele zu lernen, macht mit dem Learn to Play Ukulele Kit von Kala nicht viel verkehrt. Die Haptik, Spielbarkeit und Klang sind besser als bei allen Instumenten, die ich in dieser Preisklasse bisher spielen durfte. Daher klare 5 von 5 Sternen.