Im Test: Yamaha GL-1

Product Name:Yamaha GL-1
Marke:Yamaha
Klang:Oberklasse
Stimmbarkeit:gut
Saiten:Nylon
Typ:Guitarlele
Rating:
Preis-/Leistung:sehr gut
Hier klicken um Rezensionen zu lesen und Preise zu vergleichen!

Die Yamaha GL-1 ist die wohl komischste Ukulele, die ich je gespielt habe. Warum? Sie ist in wirklichkeit keine Ukulele, sondern eine kleine Gitarre. Viele Gitarrenspieler behaupten ja, dass Ukulelen einfach nur kleine Gitarren sind, das stimmt aber natürlich nicht. Der offensichtlichste Unterschied (neben der Größe natürlich): Gitarren haben 6 Saiten, Ukulelen 4. Die Yamaha GL-1 hat 6 Saiten aber die Größe einer Ukulele. Eine Guitalele also – ein Zwitter aus Ukulele und Gitarre. Sie funktioniert wie eine Gitarre, der Sound geht aber in Richtung Ukulele.

Aber zum Test: Die Yamaha GL-1 ist ein vorzügliches Instrument, speziell auch für Gitarrenspieler, die gerne auf die Ukulele umsteigen möchten – oder einfach eine kleine Gitarre spielen möchten, zum Beispiel im Urlaub oder wenn die große Gitarre zu schwer, sperrig oder zu schade ist. Hier hilft auch die mitgelieferte Tasche, die die GL-1 beim Transport vor Beschädigungen schützt.

Klang

Der Klang erinnert sehr an den einer „richtigen“ Ukulele, ist sehr sauber und natürlich ein wenig heller, als der einer Gitarre, was am entsprechend kleineren Klangkörper liegt. Am besten machst du dir selbst ein Bild:

 
Der größte Unterschied zur Ukulele ist die klassische Gitarrenstimmung auf EADGHE, im Unterschied zu GCEA bei der Ukulele. Das macht sich natürlich im Sound bemerkbar und lässt die GL-1 mehr wie eine Gitarre klingen als eine Ukulele. Der Harmonie tut das allerdings keinen Abbruch, die Yamaha klingt angenehm und sauber.

Haptik

Bei der Haptik zeigt sich einer der Hauptvorteile der Guitalele: Gerade Leute mit kleinen Händen und vor allem Kinder, die Gitarre spielen lernen möchten, denen die Gitarre aber (noch) zu groß ist, sollten die Yamaha GL-1 ausprobieren, da sie von der Funktionsweise eben wie eine Gitarre funktioniert und auch für kleinere Menschen geeignet ist.

Yahmaha GL-1 SaitenDie Ukulele ist an der Decke aus Fichtenholz gefertigt, Boden und Zarge bestehen aus Meranti. Das Griffbrett und der Steg sind aus ostindischem Palisander. Alles in allem liegt die Yamaha sehr gut in der Hand, speziell wenn man kleine Hände hat. Für große Hände ist sie nicht wirklich empfehlenswert: Durch die 6 Saiten ist noch weniger Platz als bei einer „richtigen“ Ukulele und die Saiten liegen dadurch noch enger aneinander.

Bei der Verarbeitung sind uns keine Unsauberheiten aufgefallen, hier man man bei Yamaha einfach gut und präzise gearbeitet – was bei Instrumenten dieser Preisklasse nicht immer selbstverständlich ist. Wie gesagt sind uns hier aber keine Schnitzer (haha) aufgefallen.

Preis-/Leistungsverhältnis

Das Preis-/Leistungsverhältnis ist sehr gut, speziell wenn man bedenkt, dass die Yamaha GL-1 als ein Einstieg zum Gitarrespielen gesehen werden kann. Die GL-1 ist ein gutes Instrument für Kinder, die noch keine große Gitarre halten können. Bei der Yamaha ist außerdem noch ein Gig-Bag dabei, der das Instrument vor Staub, Stößen und Kratzern beim Transport schützt. Wenn auch nicht das non-plus-ultra, ist der Gig-Bag doch solide und erfüllt seinen Zweck. Preislich ist sie für die oben erwähnten Einsatzmöglichkeiten ein Instrument, dass man bedenkenlos kaufen kann.

Fazit

Das perfekte Instument, die Gitarre nicht ganz so ernst spielen möchten. Egal ob also Zweit-Gitarre für schwierige Einsätze oder für Kinder, um Gitarre zu lernen – dieses Instrument macht einfach nur Spaß und ist dazu auch noch praktisch. Klang, Verarbeitung und Fun-Faktor sind sehr gut, deshalb bekommt die Yamaha GL-1 in unserer Wertung 4.5 von 5 Sternen.

 

Hier klicken um Rezensionen zu lesen und Preise zu vergleichen!